Suchmaschinenoptimierung / SEO für Steuerberater

Um sich das ungeheure Informationspotenzial des World Wide Web effektiv zu eröffnen, werden die einschlägigen Suchmaschinen eingesetzt. Natürlich spielt Google hier die entscheidende Rolle, mehr als 92 Prozent Marktanteil sind das eindrucksvolle Ergebnis. Schon aus diesem Grund optimieren wir Ihren Internetauftritt unter Maßgabe der Google-Kriterien, um eine optimale Platzierung auf den Ergebnislisten zu erzielen.

Die Suchmaschinenoptimierung hilft Ihnen auch dabei Ihre Google AdWords kosten zu senken.

  • Was bringt SEO für mich als Steuerberater?

    Heute ist das Internet zur ersten Anlaufstelle für Menschen geworden, die Produkte und Dienstleistungen suchen. Dabei werden fast ausschließlich Suchmaschinen genutzt – insbesondere der Marktführer Google. Unter dem Schlagwort Suchmaschinenoptimierung – abgekürzt SEO – werden Strategien und Maßnahmen zusammengefasst, die zum Ziel haben, die eigene Website ganz oben in den Suchergebnislisten bei Google und Co. erscheinen zu lassen.

    Dass Ihre Kanzlei in diesen „Rankings“ bei passenden Suchbegriffen auf den ersten Rängen erscheint ist äußerst wichtig, wenn Sie neue Mandanten über das Internet gewinnen wollen. Denn einerseits neigen Internet-Nutzer dazu, nur die in Suchmaschinen ganz oben aufgelisteten Websites zu besuchen. Ihr Mindestziel sollte daher die ersten Seite der Suchergebnislisten sein, also unter den zehn besten Ergebnissen aufzutauchen. Besser sind die drei bis fünf Top-Plätze, da die dort aufgelisteten Webauftritte weitaus öfter angeklickt werden als die weiter unten zu findenden Einträge.

    Ein weiterer Grund für Suchmaschinenoptimierung: Das Angebot verschiedener Steuerberater unterscheidet sich in der Regel nur gering voneinander. Eine Top-Position in den Google-Rankings zu passenden Stichworten hebt den Webauftritt Ihrer Kanzlei gegenüber der Konkurrenz heraus. Zudem gehen die meisten Internet-Nutzer davon aus, dass gut in den Suchmaschinen-Ergebnislisten platzierte Websites von vertrauenswürdigen und kompetenten Anbietern stammen.

    Im Gegensatz zu anderen Vorgehensweisen wie Printanzeigen oder auch Banner-Werbung im Internet führt SEO nicht zu festen Media-Kosten und ist oft insgesamt preisgünstiger. Es handelt sich jedoch um eine eher langfristige Strategie: Die Ergebnisse der SEO-Maßnahmen sind meist erst nach einer gewissen Zeit sichtbar, doch dann sollte Ihre Website auch über einen längeren Zeitraum hinweg gute Rankings erreichen. Dennoch ist das regelmäßige Aktualisieren und Nachoptimieren sinnvoll, da Ereignisse wie etwa neue Konkurrenten die Ergebnisse beeinflussen können. Um diese Arbeiten kümmert sich in der Regel eine Agentur.

  • Was ist Local SEO?

    Die Strategien bei der Suchmaschinenoptimierung unterscheiden sich in mehreren Aspekten. Die sogenannte lokale Suchmaschinenoptimierung oder Local SEO eignet sich besonders für Dienstleister wie Steuerberater, deren Kundschaft vorrangig aus der gleichen Region wie der Sitz der Kanzlei stammt.

    Local SEO versucht, Ihre Website so zu gestalten, dass sie zu Suchbegriffen passt, in denen der Name einer Stadt oder Region vorkommt. Wenn potenzielle Kunden etwa einen Steuerberater in Hamburg suchen, so ist eine häufige Suchwortkombination Steuerberater Hamburg. Google berechnet die Suchergebnisse bei dieser Art von lokalen Suchanfragen auf eine eigenständige Weise. Der Suchmaschinenprimus hat seine Algorithmen in den letzten Jahren so optimiert, dass bei einem solchen Suchbegriff auch tatsächlich vorrangig Einträge von Unternehmen angezeigt werden, die ihren Sitz in der genannten Region haben.

    Bei Local SEO werden mehrere Vorgehensweisen kombiniert. Einerseits wird der Name der Region, in dem das Unternehmen – beispielsweise Ihre Kanzlei – ihren Sitz hat, mehrmals in die Inhalte der Website eingepflegt. Die Texte werden also so gestaltet, dass der Suchmaschinen-Algorithmus den Namen der Region, die Branche – hier: Steuerberater – und auch die Kombination beider Begriffe als wichtige Schlüsselbegriffe erkennt.

    Google bewertet bei der lokalen Suche jedoch auch, ob das Unternehmen tatsächlich in der Region einen Sitz besitzt. Dazu prüft die Suchmaschine, ob es bei einem Google-Dienst mit seiner Adresse eingetragen ist. Diese Unternehmen werden bei einem Suchbegriff mit Bezug zu einer Region auf einer Google-Maps-Karte angezeigt. Eine dritte Maßnahme ist die Eintragung des Unternehmens in regionale Branchenbücher und in Verzeichnisse wie etwa die Gelben Seiten, die ebenfalls in die Bewertung bei Google einfließen.

  • Google Business Eintrag als Steuerberater – macht das Sinn?

    Die Google-Maps-Karte mit Unternehmen aus der Region wird bei einer lokalen Suchanfrage sehr prominent angezeigt. Um in dieser Karte zu erscheinen, sollten Sie Ihre Kanzlei bei Google Business eintragen. Ein weiteres Plus: Ihr Unternehmen wird auch dann angezeigt, wenn Ihre potenziellen Kunden statt über die Google-Suchmaschine direkt in Google Maps oder im sozialen Netzwerk Google+ nach Steuerberatern suchen. Google Business ist eng mit Google+ und Google Maps verzahnt. Sie erhalten bei einem Eintrag automatisch auch ein Google+-Profil, auf dem Sie Ihre Kanzlei näher beschreiben können.

    Ein Eintrag auf Google Business ist kostenlos und schnell eingerichtet, lohnt sich also in jedem Fall. Sie brauchen dafür nur die Webpräsenz von Google My Business besuchen. Klicken Sie dort auf „Unternehmen eintragen“ und füllen Sie das Formular aus. Bestätigen Sie dort auch, dass Sie Kunden an Ihrem Standort betreuen. Sie erhalten dann nach einigen Tagen eine Postkarte an die Adresse, die Sie angegeben haben. Diese enthält eine PIN-Nummer, welche Sie für die Freischaltung Ihres Eintrages benötigen. So verhindert Google, dass sich andere Personen auf versehentliche oder missbräuchliche Weise als Ihr Unternehmen ausgeben.

  • Was muss ich tun, um meine Seite zu optimieren?

    Suchmaschinenoptimierung ist heute eine anspruchsvolle und komplexe Aufgabe. Gerade bei einer schwierigen Wettbewerbssituation ist es daher oft auch für Steuerberater sinnvoll, eine professionelle Agentur mit dieser Aufgabe zu betrauen. Die Maßnahmen werden meist in zwei große Teilbereiche aufgeteilt: Onpage-Optimierung und Offpage-Optimierung.

    Die Onpage-Optimierung umfasst alle Maßnahmen, die Sie auf Ihrer Website selbst durchführen können. Besonders wichtig ist die Gestaltung der Texte. Diese sollten Sie so schreiben, dass in ihnen die Suchbegriffe vorkommen, die Ihre potenziellen Kunden bei einer Suche bei Google oder anderen Suchmaschinen eingeben könnten. Solche Suchbegriffe oder Keywords können einzelne Wörter oder ganze Phrasen aus mehreren Begriffen sein. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass Sie die Texte natürlich gestalten. Wenn Googles Algorithmus merkt, dass Sie absichtlich durch das vielfache Eintragen eines Suchbegriffes die Suchergebnisse manipulieren wollen, so müssen Sie mit einem „Punktabzug“ als Strafe rechnen – Ihre Seite wird dann weniger prominent oder gar nicht mehr angezeigt.

    Generell ist es ratsam, längere Fließtexte zu verwenden, da diese von Suchmaschinen besser bewertet werden können. Beschränken Sie sich daher nicht auf das Nötigste, sondern beschreiben Sie Ihr Portfolio genau und gehen Sie auch auf verwandte Themen ein, die potenzielle Mandanten interessieren könnten. Ein Blog ist ein guter Weg dafür – Sie verbessern nicht nur Ihre Position in Suchmaschinen, sondern präsentieren sich Ihrem Publikum auch als kompetenter Ansprechpartner und Experte.

    Der zweite große Teilbereich der SEO-Maßnahmen ist die Offpage-Optimierung. Hier geht es darum, dass Ihre Seite von anderen Websites aus verlinkt wird. Dies bewerten alle modernen Suchmaschinen heute als wichtigen Indikator für die Beliebtheit Ihrer Webpräsenz. Schon Einträge in Webkatalogen können ein Anfang sein, besser sind jedoch beispielsweise Links von themenrelevanten Portalen und Blogs. Häufig sind Kooperationen mit Website-Betreibern möglich. Auch hier ist es jedoch ratsam, nicht zu übertreiben, denn Googles Algorithmen erkennen Manipulationsversuche heute sehr gut.

Gehaltsrechner

Exklusive Finanztools

Wir bieten exklusiv unseren Kunden an, Ihre Kanzleiwebseite mit Finanzrechnern aufzuwerten. Diese Rechner schaffen einen Mehrwert für Ihre Mandanten und sorgen dafür, dass User erneut auf Ihre Seite kommen.

Wie Google arbeitet – Grundlage für SEO

Sie sind und bleiben zwar ein Geheimnis, die Google-Algorithmen, aber anhand der Ergebnisse können wir die einzelnen Kriterien und deren Gewicht in Bezug auf das Ranking nachvollziehen. Da die Suchmaschinen regelmäßig Änderungen in den Bewertungsmodalitäten vornehmen, bleiben wir permanent am Ball: Wir analysieren fortlaufend die Effekte unserer Arbeit, um daraus die wichtigen Rückschlüsse für eine optimale Suchmaschinenoptimierung abzuleiten. Einen Schwerpunkt stellen die Schlüsselwörter dar, die wir bei der Gestaltung Ihrer Webseite und der Kampagnen in unterschiedlichen Kombinationen einfließen lassen.

Keywords als wörtlicher Schlüssel

Um eine Suchanfrage zu starten, geben Nutzer bestimmte Schlagwörter und Kombinationen daraus, wie zum Beispiel: „Steuerberater Einkommenssteuererklärung München“, ein. Schon wegen der großen Anzahl von Steuerberatern, die im Raum München Steuererklärungen für ihre Mandanten erstellen, dürfte die Ergebnisliste entsprechend lang sein. Die Grundlage für den Erfolg, nämlich die optimale Platzierung in den Suchmaschinen, besteht nun darin, die Schlüsselwörter herauszufiltern, die Ihre Kanzlei und die von Ihnen bearbeiteten Geschäftsfelder treffend beschreiben. Auf der anderen Seite recherchieren wir die häufig genutzten Keyword-Phrasen, um mit Kombinationen eine hohe Trefferquote zu erzielen. Dabei können wir bestimmte Leistungsschwerpunkte präferieren, andere weniger stark berücksichtigen – ganz entsprechend den von Ihnen vorgegebenen Zielen. Die Ergebnisse erschließen uns in der Folge die wichtigen Anhaltspunkte, um die Ausrichtung zu verstärken oder zu verändern.

Interessante Inhalte als Besuchermagnet

Die ermittelten Keywords fließen direkt in die Texte auf Ihrer Webseite ein, sodass die Suchmaschinen diese dort bearbeiteten Themen auch als relevant einstufen können. Dies ist aber nur eine Komponente, denn eine sinnlose Aneinanderreihung von Schlüsselwörtern reicht bei Weitem nicht aus, um eine gute Platzierung in den Suchmaschinen zu erzielen. Der Nutzer muss zum einen das finden wonach initial gesucht wurde und auch möglichst lange auf der Seite bleiben – das erreichen wir zum einen mit interessanten Inhalten zum anderen über eine OnPage Optimierung mittels A/B Tests. In enger Abstimmung mit Ihnen eröffnen wir dem Besucher Ihrer Homepage einen Mehrwert: Die aktuelle Rechtsprechung, wichtige Termine für Steuererklärungen, Änderungen in der Steuergesetzgebung – hier ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen die aus Sicht Ihrer Zielgruppe relevanten Themen und führen diese ansprechend und professionell aus. Selbstverständlich verfolgen wir die Akzeptanz, die diese Inhalte erfahren, sodass wir immer wieder nachbessern und neue Interessenten auf Ihre Seite ziehen können.

Barrierefreiheit auch auf Webseiten erwünscht

Eine weitere Komponente ist der Aufbau der gesamten Internetpräsenz: Sie sollte sich intuitiv erschließen, ohne dass ein Besucher erst umständlich suchen oder Funktionen ausprobieren muss. Die Statistiken sind hier eindeutig: Ist eine Webseite zu umständlich, lädt sie zu langsam oder ist unübersichtlich aufgebaut, wird der Besuch schnell wieder abgebrochen. Auf der anderen Seite müssen auch die Suchmaschinen die Relevanz der Seite erkennen können – klare und transparente Strukturen ohne Barrieren sind also ein unbedingtes Muss, das wir bei der Suchmaschinenoptimierung für Steuerberater beachten.

Vielzahl an Instrumenten – SEO für Steuerberater

Sind die Umrisse der Suchmaschinenoptimierung abgesteckt, können wir auf eine ganze Reihe von Maßnahmen im Bereich SEO für Steuerberater zurückgreifen: Selbstverständlich platzieren wir Ihre Kanzlei bei Google Maps und Business, das gehört zur SEO-Grundausstattung. Wir können Grafiken, Bilder, aber auch Videos einbinden, die Besucher nachgewiesenermaßen länger auf der Seite halten und komplizierte Inhalte prägnant kommunizieren können. Mit der Erstellung von Kanzleiseiten in den sozialen Netzwerke, wie beispielsweise Facebook, YouTube, XING oder auch Linkedin, präsentieren wir Ihre Kanzlei einem breiten Publikum. Da wir hier die Zielgruppe detailliert selektieren können, schalten wir auf Wunsch gezielte Kampagnen, um ausgewählte Bereiche Ihrer Arbeit als Steuerberater, neuste Informationen oder Urteile zu präsentieren – und damit wiederum den Traffic auf Ihrer Webseite zu erhöhen. Gleichzeitig eröffnet sich mit den Bewertungen ein weiteres Potenzial, das wir effektiv für die Suchmaschinenoptimierung ausnutzen.

Suchmaschinenoptimierung für Steuerberater – Potenzial nutzen

monitorSelbstverständlich geben Ihre Leistungsschwerpunkte und Ihre konkrete Zielsetzung den Rahmen für die Ausrichtung unserer SEO-Maßnahmen vor. Wir legen also zunächst gemeinsam fest, welche Qualität und Quantität Sie erreichen wollen. Auf der Grundlage einer Ist-Analyse entwickeln wir die geeignete Strategie, um Ihre Internetpräsenz optimal in den Suchmaschinen zu platzieren. Da wir uns sowohl den Änderungen der Suchmaschinen als auch der Entwicklung Ihrer Kanzlei immer wieder anpassen müssen, entsteht so ein kreativer Prozess, der eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit voraussetzt. Wie wir dies umsetzen und welche Möglichkeiten uns zur Verfügung stehen, dazu besprechen wir uns sehr gerne ausführlich mit Ihnen – rufen Sie uns einfach zur Terminvereinbarung an.